FL-OCH-1-DLK-23

Die Drehleiter (DLK 23/12) dient der Feuerwehr Ochtrup als zweiter Rettungsweg zur Rettung von Personen aus höheren Lagen und rückt daher bei Bränden mit Personengefährdung direkt nach dem HLF aus. Im Korb des Hubrettungsfahrzeuges finden fünf Personen Platz. Die DLK kann sowohl vom Korb als auch vom Bedienstand unten am Drehkranz gesteuert werden. Am Korb kann eine Krankentragenhalterung montiert werden, sodass Verletzte oder bettlägerige Menschen aus Höhen schonend gerettet werden können. Zudem kann das Fahrzeug mit seinem am Korb montierten Wasserwerfer neben der Personenrettung auch zur Brandbekämpfung eingesetzt werden.

 

FahrgestellScania P320 (4×2)
AufbauMargirus GmbH
TypM32L – AS
Baujahr2023
Tankinhalt/
Pumpleistung/
BesatzungTruppbesatzung (1:1) – 1 Fahrzeugführer/in : 1 Maschinist
FunkrufnameFlorian Ochtrup 1 – DLK 23
BeladungGelenkleiter mit Single Extension Technologie
Sicherungsschaltung für den Leitersatz
RC500: Rettungskorb für 5 Personen / 500 kg
Krankentragenhalterung am Rettungskorb für 270 kg
Safety Peak (Anschlagpunkt zur Sicherung und Rettung von 2 Personen)
Wasserführung am ersten Leiterteil
Wasser-/Schaumwerfer (2.500 l/min) elektrisch fest integriert in Korbfront
Selbstschutz-Sprühanlage am Rettungskorb
Lastöse am untersten Leiterteil mit 4.000 kg Hebelast
Magirus© SkyBeam (Sicherheitsfunktion zur Erkennung von Gefahrenquellen)
Magirus© Edgelight Beleuchtung der Podiumskante
Magirus© Direkteinstieg
Korbplattform (ausfahrbar)
Wärmebild / Realbildkamera am Korb (aufsteckbar am Korb – über Bedienstand steuerbar)
Drei Atemschutzgeräte mit Überdruck
Schleifkorbtrage
Absturzsicherung
Teleskopsäge PR 40 CT Stihl©
Notfallkoffer
Einreißhaken
Schornsteinfegerwerkzeug
Motorkettensäge inkl. Schutzkleidung
Hochleistungslüfter (ansteckbar am Korb)
Tragbarer Stromerzeuger 13 kVA mit Fern-Start-/Stopp-Einrichtung
Teklite PUL LED
Hygienebox PSA
Rückfahrkamera
Video-Abstützsystem zur Erkennung des Abstützbereiches und Kamera im Rettungskorb
Navigationsgerät Selectric „Columbus“