Bauprojekt Gerätehaus Ochtrup

Abbrucharbeiten an der Pestalozzischule abgeschlossen

Veröffentlicht am

Einsam und allein steht das alte Rektoratsgebäude der ehemaligen Pestalozzischule nun dar – umgeben von großen Schotterhaufen und einem durch die großen Maschinen und Geräte „verunstalteten“ (ehemaligen) Schulhof. Nachdem die Firma Moß Abbruch-Erdbau- Recycling aus dem emsländischen Lingen Ende Oktober 2020 mit den Abbrucharbeiten des nicht-denkmalgeschützen Gebäudeteils gestartet ist, hat sich einiges auf dem ehemaligen Schulgelände an der Prof.-Gärtner-Straße verändert.

Aktuelles

Grenzen erfahren und erleben – Blaulichttraining in Grevenbroich

Veröffentlicht am

Wenn der digitale Meldeempfänger Alarm schlägt, dann beginnt für die freiwilligen Wehrleute in der Töpferstadt ein Wettlauf gegen die Zeit. Am Spritzenhaus angekommen muss es auch dort schnell gehen, denn auch für die Freiwilligen Feuerwehr es, eine im Brandschutzbedarfsplan festgelegte Hilfsfrist von 8 bzw. 13 Minuten weitestgehend einzuhalten. Dies bedeutet besonders für die Fahrzeugführer der großen Einsatzfahrzeuge jede Menge Stress.

Aktuelles

„Ochtrup öffnet seine Türen und Törchen“ – Adventskalender der OST

Veröffentlicht am

Bereits seit einigen Tagen und Wochen stehen sie wieder in den Regalen und Schaufenstern der Geschäfte und Supermärkte. Gemeint sind die Vielzahl an Weihnachts-Leckereien und Deko-Artikeln – von Spekulatius bis zum Adventskranz ist wieder einmal alles dabei, was das Weihnachtsherz begehrt. Und besonders auch in diesem Corona-Jahr 2020 kommt eine Erkenntnis gewiss mal wieder nicht zu kurz – „Weihnachten kommt immer so plötzlich“.

Aktuelles Rettungsdienst

Neuer Krankentransportwagen für die Rettungswache Ochtrup

Veröffentlicht am

Seit gut zwei Wochen ist der neue Krankentransportwagen (kurz KTW) auf den Straßen der Töpferstadt, aber auch im gesamten Kreisgebiet unterwegs. Der durch den Kreis Steinfurt als Träger des Rettungsdienstes angeschaffte KTW ersetzt einen 5 Jahre alten Mercedes-Sprinter, welcher mit seinen über 230.000 Kilometer nun in den „Fahrzeug-Ruhestand“ geschickt wurde.