Laufen gegen den Krebs – Trainingsrunde führt durch die Töpferstadt

Es ist ein gewöhnlicher Samstagmorgen in der Töpferstadt – die Sonne scheint bei frühlingshaften Temperaturen und die ersten Autos von nah und fern passieren die Laurenzstraße in Richtung Designer-Outlet-Center. Was den ein oder anderen auswärtigen Gast, aber mit Sicherheit auch so manchen Ochtruper an diesem Morgen wahrscheinlich sehr verwundert hat, war ein Feuerwehrmann, welcher in seiner sandfarbenen Schutzausrüstung mitsamt auf dem Rücken befestigtem Atemschutzgerät auf dem Gehweg schnellen Fußes durch den Ort „spazierte“.

BeBa-Team kann Arbeit wieder aufnehmen…

Für viele von uns vergingen die vergangenen zwei „Corona-Jahre“ ausgehend vom persönlichen Zeitgefühl praktisch wie im Flug. Im Laufe der Zeit hat man sich an die Maßnahmen und Einschränkungen gewöhnt und viele Sachen letztlich kommentarlos hingenommen. Großartig was „Neues“ verpasst haben wir Erwachsenen in den letzten zwei Jahren wahrscheinlich nicht. Ganz anders sieht es hierbei jedoch bei den Kindern und Jugendlichen aus.

Ready Steady Go – Truppmannausbildung 2022

Bereits Anfang September startete die Freiwillige Feuerwehr Ochtrup einen neuen Truppmannlehrgang für angehende Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner. Es handelt sich hierbei um die sogenannte Grundausbildung innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr und bildet den ersten von vielen weiteren Ausbildungsabschnitte für freiwillige Feuerwehrkräfte in Nordrhein-Westfalen.

Scheunenbrand im Felderhook

Die Einsatzkräfte der Löschzüge Langenhorst und Welbergen wurden am gestrigen späten Freitagnachmittag mit dem Einsatzstichwort „Brand_mittel“ in die Langenhorster Bauernschaft Felderhook alarmiert. Laut initialer Meldung der Kreisleitstelle Steinfurt soll es auf dem Gelände eines sich dort befindlichen landwirtschaftlichen Anwesens zu einem Scheunenbrand mit innen drin gelagerten Autos und einer angeschlossenen Werkstatt gekommen sein.

Feuerwehr unterstüzt beim Maibaum aufstellen

„Alles neu macht der Mai“ – ein Spruch der für die Organisatoren wohl passender nicht hätte sein können. Bei schönstem Sonnenschein freuten sich die Mitglieder des Ochtruper Heimatvereins mit Unterstützung der Feuerwehr Ochtrup den neuen – 12 Meter hohen – Maibaum am vergangenen Donnerstag auf dem Pottbäckerplatz in der Innenstadt aufstellen zu können.