Einsätze

Nächtliche Personensuche nach Verkehrsunfall

Einsatzort:            Ochtrup

Straße:                   Oster – Kranenbült <> KZG Rosenstraße/Postdamm/Bilker Straße

Alarmzeit:            13.03.2021 – 21:49 Uhr                                                                       

Einsatzbericht:

Am späten Samstagabend wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ochtrup – Löschzüge Stadt – mit dem Einsatzstichwort „VU_P_klemmt“ in die Oster-Bauernschaft alarmiert. Laut erster Meldung soll sich ein PKW im Bereich der Bauernschaftsstraße zwischen dem Rastplatz Kranenbült und der Kreuzung Rosenstraße/Postdamm/Bilker Straße kurz hinter der Einfahrt zum Schöneberg überschlagen haben. Ein Passant, welcher zum besagten Zeitpunkt mit seinem Hund auf der Bauernschaftsstraße stadteinwärts unterwegs war und den Notruf abgab, konnte im weiteren Verlauf der Kreisleitstelle die Rückmeldung geben, dass sich keine Personen mehr im Unfallfahrzeug befinden. 

Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich diese Meldung. Auf Höhe einer eng gezogenen Kurve fanden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei einen PKW-Combi auf einem parallel zur Fahrbahn verlaufendem Acker vor. Sowohl die Schäden an dem PKW, als auch die sichtbaren Spuren im Bereich der Bankette ließen einen Unfallmechanismus mit erhöhter Geschwindigkeit vermuten. Basierend auf dieser Spurenlage und der Abwesenheit des PKW-Fahrers/in und ggf. möglichen Unfallbeteiligten entschied sich die Einsatzleitung für eine großangelegte Personensuche im Nahbereich der Unfallstelle, da zu diesem Zeitpunkt keine Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort und zum Gesundheitszustand der gesuchten Person(en) vorlagen.

Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle, sowie deren Nahbereich aus und setzte mehrere Einsatzkräfte zur Durchsuchung der örtlichen Gegebenheiten ein. Zur weiteren Unterstützung wurde die Drohnengruppe der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle nachalarmiert, welche die Umgebung mit einer Wärmebildkamera-ausgestatteten Drohne ebenfalls absuchte.

Die Personensuche wurde nach ca. 2 Stunden und in Hinblick auf durch die Polizei im Verlauf der Suchaktion ermittelten Hinweisen eingestellt. Die Feuerwehr, welche mit insgesamt 10 Einsatzfahrzeugen und ca. 40 Kameradinnen und Kameraden vor Ort waren, konnte die Einsatzstelle gegen ca. 0:15 Uhr verlassen und der Polizei übergeben.

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme und der Suchaktion war der oben benannte Straßenabschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt worden.

Weitere Informationen findest Du hier...

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Ochtrup

Westwall 4-6                               48607 Ochtrup

info@feuerwehr-ochtrup.de

oder

Stadt Ochtrup             

Prof.-Gärtner-Str. 10                              48607 Ochtrup

FB II Ordnungsamt – Feuerwehr        Telefon: 02553/73-231                        Telefax: 02553/73-5231                      E-Mail

www.stadt-ochtrup.de