Einsätze

LKW-Besatzung nach Verkehrsunfall eingeschlossen

Einsatzort:            Ochtrup

Straße:                   BAB 31 Oberhausen – Ochtrup/Gronau <> Heek

Alarmzeit:            26.03.2021 – 02:53 Uhr                                                                       

Einsatzbericht:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ochtrup – Löschzüge Stadt – mit dem Alarmstichwort „1_RTW“  zur Absicherung des rettungsdienstlichen Personals auf die Bundesautobahn 31 alarmiert. Laut Erst-Meldung der Leitstelle des Kreises Borken soll es auf der BAB 31 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen der Anschlussstelle Ochtrup/Gronau und der Anschlussstelle Heek zu einem Verkehrsunfall mit einem Lastkraftwagen gekommen sein – nähere Informationen lagen zu diesem Zeitpunkt nicht vor.

Kurz vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr erhöhte die Leitstelle Steinfurt – basierend auf der Rückmeldung des kurz zuvor an der Einsatzstelle eingetroffenen Rettungswagens – das Alarmstichwort auf „VU_P_klemmt“. Wie sich vor Ort herausstellte, geriet ein mit drei Personen besetzter LKW aus – für die Feuerwehr – ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam erst nach ca. 100-Meter seitlich-liegend in einem Graben zum Stehen. Der Fahrzeugbesatzung des LKW war es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich, dass Fahrzeug eigenständig zu verlassen. 

Die Feuerwehr schuf durch das Entfernen der Frontscheibe eine Zugangsöffnung in das Fahrerhaus des LKW, um eine medizinische Versorgung der verunfallten Personen zu ermöglichen. Der Fahrer, sowie seine beiden Beifahrer wurden durch Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr versorgt und im weiteren Verlauf einem niederländischen Krankenhaus zugeführt.

Parallel zur Patientenrettung/- versorgung stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle u.a. für die Unfallaufnahme der Autobahnpolizei aus. Nach Beendigung der rettungsdienstlichen und feuerwehrtechnischen Maßnahmen wurde die Einsatzstelle nach ca. 1,5 Stunden der Autobahnpolizei übergeben, welche die Absicherung des Unfallfahrzeuges übernahm. 

Die BAB 31 war für den Zeitpunkt der Rettungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Oberhausen komplett gesperrt worden. Es bildet sich ein Rückstau bis zur AS Ochtrup/Gronau.

Weitere Informationen findest Du hier...

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Ochtrup

Westwall 4-6                               48607 Ochtrup

info@feuerwehr-ochtrup.de

oder

Stadt Ochtrup             

Prof.-Gärtner-Str. 10                              48607 Ochtrup

FB II Ordnungsamt – Feuerwehr        Telefon: 02553/73-231                        Telefax: 02553/73-5231                      E-Mail

www.stadt-ochtrup.de