Einsätze

Zwei Einsätze auf der BAB 31 zum Wochenbeginn

Einsatzort:           Ochtrup

Straße:                   BAB 31 Emden – Ochtrup Nord <> Schüttof Ost

Alarmzeit:            16.09.2019 – 09:20                                                                      

Einsatzbericht:

Am Montagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ochtrup – Löschzug 2 Stadt – mit dem Einsatzstichwort „VU_P_klemmt“ auf die Bundesautobahn 31 in Fahrtrichtung Emden zwischen der Anschlussstelle Ochtrup Nord und Schüttorf Ost alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei beteiligte PKW-Kombi aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen sind. Infolgedessen überschlug sich ein PKW mehrfach und kam erst im Graben zum Stehen. Ersthelfer befreiten den Mann – dessen PKW im Graben lag – aus seinem Fahrzeug und leisteten sofort Erste Hilfe. Einsatzkräfte des bodengebundenen Rettungsdienstes, sowie ein alarmierter Rettungshubschrauber transportierten die zum Teil schwer- bis mittelschwer verletzten Patienten in nahegelegene Krankenhäuser.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung, stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei gegen den bereits zum Stehen gekommenen Verkehr ab. Die BAB 31 wurde in Fahrtrichtung Emden für den Zeitpunkt der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Weitere Informationen findest Du hier...

Einsatzort:           Schüttorf

Straße:                   BAB 31  Emden – Ochtrup Nord <> Schüttorf Ost

Alarmzeit:            17.09.2019 – 11:27 Uhr                                                                        

Einsatzbericht:

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ochtrup wurden am Dienstagmittag zur Absicherung des Rettungsdienstes mit dem Einsatzstichwort „BAB_Unfall_1_NA“ auf die BAB 31 in Fahrtrichtung Emden alarmiert. In einer Baustelle zwischen der Anschlussstelle Ochtrup Nord und der Anschlussstelle Schüttorf Ost soll es zu einem Auffahrunfall gekommen sein. Wie sich vor Ort herausstellte, ist ein Kleinwagen zu Beginn der Baustelle auf ein Verkehrsleitanhänger frontal aufgefahren. Die Fahrerin des PKW konnte ihr Fahrzeug noch selbstständig verlassen und wurde durch den Rettungsdienst notarztbegleitet in ein Krankenhaus transportiert.

Die BAB 31 wurde in Fahrrichtung Emden für den Zeitpunkt der rettungsdienstlichen Maßnahmen und bis zum Eintreffen der zuständigen Autobahnpolizei durch die Feuerwehr voll gesperrt. Zudem wurden auslaufende Betriebsmittel aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Nach ca. einer halben Stunde konnte die linke Fahrbahn der BAB 31 von der Polizei wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Ochtrup                Westwall 3-4                                                      48607 Ochtrup

info@feuerwehr-ochtrup.de

oder

Stadt Ochtrup                                                           Prof.-Gärtner-Str. 10                                        48607 Ochtrup

FB II Ordnungsamt – Feuerwehr                   Telefon: 02553/73-231                                 Telefax: 02553/73-5231                                       E-Mail

www.stadt-ochtrup.de