Farbwechsel im Gerätehaus Welbergen

Renovierungseinsatz im eigenen Spritzenhaus...

Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Welbergen befanden sich in der vergangenen Woche in einem Einsatz der etwas anderen Art. Und auch die dafür benötigte Schutzausrüstung und das benötigte Material sah anders aus, als man es im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes erahnen würde. Von Donnerstag bis Samstag tauschten die Frauen und Männer aus Welbergen ihre persönliche Schutzausrüstung gegen alte Arbeitskleidung und auch das Strahlrohr wurde gegen Pinsel, Kreppband und Farbabroller ausgewechselt. Es war vor allem die weibliche Fraktion im Löschzug Welbergen, welche eine optische Aufwertung der Sozialräume für deutlich notwendig hielt und mit ihren Wünschen und Ideen auf die Löschzugführung zugingen.

Am vergangenen Donnerstag wurde der Plan dann in die Tat umgesetzt. Im Rahmen des regulär stattfindenden Dienstabends wurden erste Vorbereitungen für die Renovierungsaktion getroffen. Hierbei galt es vor allem die Wanddekoration zu entfernen, Fensterbänke, Fußleisten und Co. abzukleben und sich vor allem Platz zu verschaffen. In den beiden darauffolgenden Tagen wurde dann der Schulungsraum und der Flur neu gestrichen. Des Weiteren erhielten einige Bilder und Urkunden einen neuen Rahmen.

Als besonderen Eyecatcher brachten die Frauen und Männer das Feuerwehr-Signet des Deutschen Feuerwehrverbandes auf die Wand im Schulungsraum auf, welches fortan zusammen mit dem großen Holzschild und dem darauf geschriebenen Wahlspruch der Feuerwehrleute, für eine schöne Atmosphäre sorgt.

Zusammen mit der freundlichen Unterstützung einiger Partnerinnen der Feuerwehrleute wurde am Samstag nach Beendigung der Arbeitsmaßnahmen noch schnell wieder “Klar Schiff”  im Gerätehaus an der Eschstraße gemacht, bevor die fleißigen Arbeiterinnen und Arbeiter sich bei leckeren selbstgemachten Burgern und dem dazugehörigen Kaltgetränke selbst für ihren Einsatz belohnen durften.