Aktuelles

Für Sturmeinsätze gerüstet sein…

Kettensägen-Lehrgang auf Ortsebene...

Sturmtief Friederike bescherte am 18. Januar 2018 den Feuerwehren im ganzen Land eine Menge Arbeit. Eine Vielzahl von umgestürzten Bäumen, sowie andere technische Hilfeleistungen ließen die Einsatzzahlen in die Höhe steigen – zehn Menschen starben, der versicherte Schaden betrug eine Milliarde Euro.

Um auch für die Zukunft auf derartige Wettereignisse vorbereitet zu sein, bildet die Feuerwehr Ochtrup jährlich einige Kameradinnen und Kameraden an der Motorkettensägen aus. Die Ausbildung auf Ortsebene gliedert sich in zwei Unterrichtseinheiten. Zunächst durchlaufen die Lehrgangsteilnehmer – bestehend aus Feuerwehrfrauen/-männer aller vier Löschzüge – das theoretische Modul. Hierbei wird besonders auf den Aufbau, den richtigen Einsatz und die Pflege/Wartung der Kettensäge eingegangen. Auch die Unfallverhütungsvorschriften, sowie die Bestandteile der persönlichen Schutzausrüstung werden hierbei gelehrt.

Im zweiten Teil der Ausbildung soll das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt werden. In einem zur Verfügung gestellten Waldstück werden die Lehrgangsteilnehmer an das richtige „Handling“ mit der Motorkettensäge herangeführt. Hierbei wird auf das richtige Fällen eines Baumes, sowie auf das sichere Bearbeiten von liegendem – teils unter Spannung stehendem – Holz eingegangen und praktisch angewendet. Nach erfolgtem Arbeitseinsatz erfolgt die Pflege und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Säge am Gerätehaus.

Hiernach sind die Kameradinnen und Kameraden auf den Einsatz an der Motorkettensäge im Sturmeinsatz – wo es heißt die Infrastruktur wiederherzustellen und Sturmschäden zu beseitigen – gut vorbereitet…

weitere Informationen findest Du hier...