Aktuelles Rettungsdienst

Kreis Steinfurt übergibt neue Einsatzfahrzeuge für den Rettungsdienst

Neues Notarzteinsatzfahrzeug und neuer Rettungswagen für die Rettungswache Ochtrup...

Die Freude war groß bei den Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern der Rettungswache Ochtrup. Der Kreis Steinfurt, welcher als Träger des Rettungsdienstes für die flächendeckende Notfall-/ und Krankentransportversorgung von rund 444.500 Kreisteinfurter/innen verantwortlich ist, konnte dem Team der Ochtruper Rettungswache nun zwei neue Einsatzfahrzeuge übergeben. Bereits im vergangenen September konnte das neue Notarzteinsatzfahrzeug (kurz NEF) in Dienst genommen werden. Es ersetzte einen VW  T5 Baujahr 2014, welches fortan der Feuerwehr-Technischen-Zentrale (FTZ) als Dienstfahrzeug zur Verfügung steht. Das NEF ist als Bestandteil des Rendezvous-Systems für den Transport des Notarztes bzw. der Notärztin zur Einsatzstelle zuständig und führt – ebenso wie der RTW – eine umfangreiche medizinische Beladung mit, welche speziell auf eine notärztliche Versorgung ausgerichtet ist. Das von der Firma Binz Ambulance- und Umwelttechnik GmbH aus Ilmenau ausgebaute NEF ist werktags in der Zeit von 08:00 – 20:00 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen von 09:00 – 21:00 für die notärztliche Versorgung von Ochtrup, Metelen und Wettringen verantwortlich und rückt im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung auch in die benachbarten Städte und Gemeinde aus.

Florian Ochtrup NEF 1
Florian Ochtrup RTW 1

Seit letzter Woche ist im Ochtruper Wachbezirk auch ein neuer Rettungstransportwagen (kurz RTW) auf den Straßen unterwegs. Das von der Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH aus dem benachbarten Landkreis Grafschaft Bad Bentheim gefertigte Fahrzeug löst einen Mercedes Sprinter Baujahr 2016 ab. Dieses Fahrzeug, welches aufgrund seines hohen KM-Standes nun ersetzt wurde, wird fortan als Reservefahrzeug allen Rettungswachen im Kreis Steinfurt zur Verfügung stehen. Der RTW wird für die Notfallrettung eingesetzt und ermöglicht Dank seiner medizinischen Ausstattung eine adäquate Versorgung von Notfallpatienten direkt am Einsatzort und einen zügigen Transport in eine spezialisierte Klinik. Im Vergleich zum seinem Vorgänger verfügt der neue RTW über eine elektrische Patiententrage (Stryker® Power-Load), welche ein rückenschonenderes Arbeiten verspricht. Der Ochtruper RTW ist 24 Stunden 365 Tage im Jahr im Dienst und wird von je zwei Notfallsanitäterinnen bzw. Notfallsanitäter besetzt.

Mit dieser Neuanschaffung garantiert der Kreis Steinfurt weiterhin eine optimale Notfallversorgung für die Bevölkerung. Das Personal selbst wird von der Stadt Ochtrup gestellt. Sie sind dem städtischen Ordnungsamt unterstellt und organisatorisch der Feuerwehr Ochtrup angegliedert.

weitere Informationen findest Du unter...