Einsätze

Sportwagen verunfallt auf BAB 31 – vorbildliches Verhalten der Ersthelfer

Einsatzort:            Schüttorf – Landkreis Grafschaft Bad Bentheim

Straße:                   BAB 31 Emden – Ochtrup-Nord <> Schüttorf-Ost

Alarmzeit:            06.02.2021 – 16:24 Uhr                                                                       

Einsatzbericht:

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ochtrup wurden am späten Samstagnachmittag mit dem Einsatzstichwort „VU_P_klemmt“ auf die Bundesautobahn 31 (BAB 31) in Fahrtrichtung Emden alarmiert. Laut erster Meldung der Kreisleitstelle Steinfurt soll es zwischen der Anschlussstelle Ochtrup-Nord und der Anschlussstelle Schüttorf-Ost zu einem schweren Verkehrsunfall mit anfangs zwei eingeklemmten Personen gekommen sein. Basierend auf dieser Meldung waren neben der Feuerwehr und dem bodengebundenen Rettungsdienst gleichzeitig zwei Rettungshubschrauber auf die BAB 31 alarmiert worden.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Unfallort stellte sich die Lage wie folgt dar: ein mit insgesamt zwei Personen besetzter Sportwagen aus dem Landkreis Emsland geriet mit hoher Geschwindigkeit aus – für die Feuerwehr – noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam erst auf dem Dach liegend im parallel zur Fahrbahn verlaufenden Gebüsch zum Stehen. Die beiden Personen konnten das Unfallfahrzeug noch vor Eintreffen der alarmierten Kräfte eigenständig verlassen und wurden durch Ersthelfer betreut. Beide Personen wurden durch die Feuerwehr erstversorgt und nach rettungsdienstlicher Behandlung vor Ort boden- bzw. luftgebunden in ein niederländisches Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und übernahm die medizinische Erstversorgung der betroffenen Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde in dem angrenzenden Flusslauf eine Ölsperre gesetzt, die Fahrbahn gereinigt und die Einsatzstelle nach dem Abrücken der Rettungsmittel und Eintreffen des Abschleppdienstes der Polizei übergeben.

Die BAB 31 in Fahrtrichtung Emden war für ca. 1 Stunde komplett gesperrt worden.

Die Feuerwehr Ochtrup möchte an dieser Stelle besonders das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer erwähnen, welche sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte beispielhaft um die verunfallten Personen gekümmert haben.

Weitere Informationen findest Du hier...

[Folgt]
Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Ochtrup

Westwall 3-4                               48607 Ochtrup

info@feuerwehr-ochtrup.de

oder

Stadt Ochtrup             

Prof.-Gärtner-Str. 10                              48607 Ochtrup

FB II Ordnungsamt – Feuerwehr        Telefon: 02553/73-231                        Telefax: 02553/73-5231                      E-Mail

www.stadt-ochtrup.de